Keiner kommt zum Geburtstag? Wir feiern trotzdem!

Stellen Sie sich vor: Sie haben Geburtstag – und keiner kommt vorbei zum Gratulieren. Auch dies ist leider Corona-Alltag. Wie gehen unsere Widder und Stiere damit um? Der SÜDBLICK hat sich umgehört. Die Dorfgemeinschaft sendet allen einen besonders herzlichen Gruß, die in diesen Ausnahmewochen allein feiern müssen. Bleiben Sie gesund! Dazu schenken wir Ihnen diese alte chinesische Lebensweisheit: Geburtstag feiern ist schön – und wer die meisten davon feiert, lebt am längsten! 

120 Gäste waren schon eingeladen, von der holländischen Grenze bis nach Hamburg; der Diskjockey war bestellt und auch das Grillbuffet, denn ihren doppelten Geburtstag wollten die beiden Freunde gemeinsam groß im Großrotter Hof feiern: Stephan Trimborn freute sich Ende März auf seinen 50., sein Freund Markus auf seinen 40. Aber dann die große Enttäuschung, kurzfristig alles absagen! Übrig blieb für Stephan ein Abend mit Freundin und Tochter „und das war`s!“ Verständnis für die strenge Kontaktsperre hat er trotzdem – und tröstet sich ein wenig mit Elton John und Wladimir Klitschko, die am gleichen Tag Geburtstag haben wie er und „die ich beide sehr mag“. Jetzt plagt den stillen Jubilar noch die Sorge, ob auch das Fußballturnier seiner „alten Herren“ ebenfalls Corona zum Opfer fällt. Doch als optimistischer Widder entdeckt er auch das Positive: „Nun habe ich wenigstens viel Zeit, mich um unser Haus zu kümmern und mit Tochter Michele im Homeoffice für den bevorstehenden Schulabschluss zu büffeln“.

„Mit ganz viel Abstand“ hat Renate Krumbein ihren 85. Geburtstag gefeiert. „Ich blieb in der Türe stehen, Kinder und Enkel kamen zum Winken und Singen aus fünf Metern Entfernung vorbei und nach 30 Minuten waren alle wieder weg“ erinnert sich die ehemalige Kassiererin der Dorfgemeinschaft an ihren großen Tag. Übrig geblieben ist davon der Schokoladenkuchen mit viel Puderzucker. „Den hat meine Tochter extra groß gebacken, damit ich noch lange etwas davon habe“, strahlt sie. Und Blumen gab es natürlich auch noch.

Die Zwillinge Margarete und Heinrich Minrath haben es zu ihrem 80. wiederum etwas anders gehalten und gar nicht gefeiert. „Wir warten einfach ab und feiern später im Jahr, wenn es schön warm ist, unsere Namenstage. Das ist besser so, dann müssen wir uns auch keine Vorwürfe machen!“ meint die Jubilarin. Sie freuen sich, dass sie beide noch fit genug sind, den Haushalt selbst zu versorgen.

„Mit 66 Jahren da fängt das Leben an – Mit 66 Jahren, da hat man Spaß daran“, heisst es nicht nur bei Udo Jürgens, sondern auch bei Karin Thull. Zwarmusste sie ihre doppelte sechs Anfang April ebenfalls „ausgesprochen ruhig“ feiern. Sie meint aber, es war dank Telefon und Whats-App trotzdem ein schöner Tag. Was sie am meisten vermisst hat? „Meine drei Enkel. Aber wenn die Lokale wieder öffnen dürfen, gehen wir zusammen nochmal richtig gut essen“. Sorgen macht sie sich derzeit nicht nur um die Gesundheit, sondern auch um die Folgen der Pandemie für unsere Wirtschaft. 

Karl Hoffmann feierte seinen 91. Geburtstag diesmal ganz allein mit seiner Frau. Aber eines ließ er sich nicht nehmen: Ein Gläschen Sekt über den Gartenzaun mit den Nachbarn – natürlich in gehörigem Abstand. Und auch „der regelmäßige Spaziergang um den Block“ bleibt bei allen Einschränkungen auch an diesem Tag bestehen. „Wir haben ja schon so viel erlebt“ schaut er zurück auf Zeiten nach dem Krieg, die noch weitaus schwieriger waren. Langweilig wird es ihm ohnehin nicht, denn er schreibt viel und „liest fast alles“. 

Adelheid Krahforst erreichten die Glückwünsche der Dorfgemeinschaft zum 58. Geburtstag gerade, als sie auf dem Balkon gemütlich mit ihrem Mann den herrlichen Sonnenschein genießt. „Immerhin, das Wetter stimmt, das ist schon einmal ein gutes Zeichen“, nimmt die langjährige Friseurin diesen etwas ungewöhnlichen Geburtstag entspannt hin. Am meisten erfreut hat sie ihre Hausgemeinschaft – sie hat ganz nach Vorschrift ein hübsches Präsent im Treppenhaus abgelegt. 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.