Ferienspaß am Weissdornweg

Wetter trüb, Stimmung aber Bestens: Eine ganze Woche lang feierten die Kinder aus unserem Wohngebiet und die Dorfgemeinschaft mit bunten Spiel-, Sport- und Rätselaktionen den neuen Spielplatz am Weissdornweg. Im Rahmen des städtischen Programms „Veedel Ferien Feez – Entdecke Deine Stadt!“ kamen professionelle Betreuer auch mehrere Tage in die beliebte Anlage in Hochkirchen. Kinder von vier bis 12 Jahren konnten an den Aktionen mitmachen und zum Beispiel Gutscheine für einen Tag mit der ganzen Familie in den Köln-Bädern, dem Kölner Zoo, dem Cinedom oder dem JumpHouse gewinnen.

Peter Heinzlmeier, Rondorfer Mitglied in der Bezirksvertretung Rodenkirchen, freute sich mit: “Die Eröffnung des Spielplatzes kam gerade rechtzeitig. So konnten wir Kindern, die in der Corona-Zeit Urlaub zuhause machen, ein schönes Angebot ermöglichen.” Aufgrund vereinzelter Klagen aus der Nachbarschaft hat sich Heinzlmeier die Situation vor Ort in den vergangenen Wochen genauer angeschaut. Seine vorläufige Bilanz: “Ich freue mich, dass die neue Anlage insgesamt so gut ankommt. Viele der ursprünglichen Bedenken von Anliegern konnten ausgeräumt werden. Über manche Erfahrungen sollten wir weiterhin im Gespräch bleiben und gemeinsam Lösungen finden.“ So sind zum Beispiel weder von Hochkirchen noch vom Verteiler kommend bisher Hinweisschilder auf einen Spielplatz angebracht. Auch die Tempo30–-Schilder am Weissdornweg zur Sicherheit am Fußgängerweg reichen offenbar noch nicht aus. 

Der SÜDBLICK fragt: Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem neuen Spielplatz? Bitte schreiben Sie an: newsletter@dorfgemeinschaft.koeln

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.