Ein Tag für Afrika

Der Eine-Welt-Kreis der Pfarrei Heilige Drei Könige lädt am Sonntag, 22. März zu einem Afrika-Tag ein mit aktuellen Informationen zum Projekt Amigo Doumé. Der Tag beginnt mit einem Gottesdienst, anschließend Beisammensein mit Essen und Trinken im Pfarrzentrum.

Das Centre Amigo-Doumé wurde bereits im September 1996 von den Amigoianern (www.amigonianer.org) gegründet . Bis heute wurden dort 500 Jugendliche zwischen 13 und 20 Jahren aufgenommen, darunter auch etliche Straßenkinder und Kriegsflüchtlinge. Viele der Jugendlichen haben ihre Ausbildung beendet und sind erfolgreich in Gesellschaft und Familie integriert.

Zurzeit bietet Amigo Doumé drei Ausbildungsrichtungen an: Schreinerei, Landwirtschaft und Schweißen. Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Die Unterbringung erfolgt zum Teil in einem Internat. Nach Beendigung der Ausbildung beginnt der Versuch, die Mädchen und Jungen im Alter von bis zu 20 Jahren in die Arbeitswelt eintreten zu lassen. Für diesen Prozess ist es wichtig, jeden einzelnen von ihnen zu begleiten. Schwierig ist vor allem die Deckung laufender Kosten, für die Spenden dringend erwünscht sind.

Jeweils am ersten Sonntag des Monats verkauft die Eine-Welt-Gruppe vor und nach der 11:00-Uhr-Messe fair gehandelte Produkte wie Kaffee, Tee, Kakao, Honig und mehr, darunter viele Sorten Schokolade und andere Süßigkeiten. Für ihre Aufgaben sucht die Eine-Welt-Gruppe noch personelle Verstärkung. 

Die jährlichen Sternsingergelder, die in Rondorf/Hochkirchen, Meschenich, Godorf und Immendorf gesammelt werden, fließen über das Kindermissionswerk “Die Sternsinger” e.V. regelmäßig  in  dieses Projekt. 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.